Artikel

Wie Man Ein Horizontales Portalprodukt Bewertet

5 November, 2018

Vitaliy Zhovtyuk

Vitaliy Zhovtyuk

CEO / Geschäftsführer
und Gründer

<p>Horizontales Portalprodukt</p>

Das Portalprodukt spielt eine entscheidende Rolle bei der digitalen Transformation. Kunden bewerten in der Regel die im Unternehmensportal verfügbaren Dienstleistungen und Produkte des Unternehmens. Aus diesem Grund ist es wichtig, ein geeignetes Portalprodukt auszuwählen, um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen.

Wie können also Portalprodukte nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ bewertet werden? Zunächst einmal ist es wichtig zu bestimmen, was in der Regel alle Portale leisten können. Nennen wir sie "Portalfähigkeiten".

Wir können diese Fähigkeiten in drei Gruppen einteilen:

1. Die funktionalen Fähigkeiten des Portals werden genutzt, um das beste Kundenerlebnis zu bieten. Dazu gehören:

  • Kundeninteraktion - Funktionen, die für die Kundenkommunikation erforderlich sind;
  • Customizing - die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche und die Inhalte im Portal anzupassen;
  • Kundensupport - Kontakt mit dem Kundensupport über das Portal;
  • E-Commerce - die Möglichkeit, Waren, digitale Produkte und Dienstleistungen zu kaufen;
  • Omnichannel - Unterstützung mehrerer Kanäle und Informationskonsolidierung;
  • Customer self-service - Kunden können persönliche Daten ändern oder eine Datenanfrage senden.

2. Technologiefähigkeiten sind Technologien, die zum Aufbau eines Portalprodukts verwendet werden. Es gibt auch einige Untergruppen, darunter:

  • Integration - Integration des Portals mit Backend-Systemen, Legacy-Systemen und anderen Portalen;
  • Sicherheit - Datenschutz und Zugangssicherheit;
  • Wartung - Technologieoptionen wie Skalierbarkeit, modulare Architektur und Cloud-Bereitstellung;
  • Produktarchitektur - wie die Produktarchitektur mit Industriestandards und anderen Produkten in der Branche übereinstimmt.

3. Operations capabilities that consist of tools and environment used to run and manage portal instance. Here you can find:

  • support and product roadmap – 24/7 public product roadmap;
  • administration – managing of backend functionality of the portal;
  • release and deployment management – toolset for release, versioning, and deployment of customization components.

After dividing capabilities into groups and evaluating each group, we can rank them. To rank portal capabilities based on business processes, we need to build a matrix of portal functional capabilities and business capabilities. In this case, the most used portal capability will get a higher rank.

After being ranked, each portal capability can take its place in a general evaluation. For example, Functional capabilities (80%), Technology capabilities (10%), Operations capabilities (10%). All subgroups inside each group can be ranked according to its importance.

Then every portal product can be evaluated according to 0-9 scale by analyzing each portal capability. Generally, we use the following order:

  • 9. The evaluated product is best in class and offers excellent flexibility and integration options;
  • 7-8. The capability is present out of the box, customization and third party integration is possible;
  • 5-6. The capability is present only out of the box, no customization is possible;
  • 3-4. The capability is present only using customization or 3rd party tools;
  • 1-2. The capability is not present or missing.

After having each capability evaluated, we calculate an overall score for every product.

The evaluation can be used to show strong points of every product. It’s significant to select for business only the best portal products with the most advantages.

Erzählen Sie uns Ihr Projekt